E-Junioren gewinnen die Hallenkreismeisterschaft

Holzminden (mm). Am vergangenen Sonntag fand in der Holzmindener Billerbeckhalle die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft der E-Junioren statt. Erwartungsgemäß zogen mit dem SV06 Holzminden und der JSG Forstbachtal die beiden besten Mannschaften aus den Qualirunden in die Endrunde ein. Am Ende durfte sich aber mit dem MTV Bevern eine andere Mannschaft über den Titelgewinn freuen.

In der Gruppe A standen sich der TSV Heinade, der MTSV Eschershausen, der SV06 Holzminden I, der FC Stadtoldendorf II und die JSG Boffzen/Fürstenberg II gegenüber. Als ungeschlagener Gruppensieger ging der SV06 Holzminden I mit acht Punkten hervor. Ebenfalls ungeschlagen blieb der MTSV Eschershausen. Ein 1:0-Sieg und drei Remis reichten für die Raabestädter zum Weiterkommen. Der FC Stadtoldendorf II und die JSG Boffzen/Fürstenberg schieden mit jeweils fünf Punkten aus.

Tabelle:

1. SV06 Holzminden I 4:1 Tore 8 Punkte

2. MTSV Eschershausen 1:0 Tore 6 Punkte

3. FC Stadtoldendorf II 3:2 Tore 5 Punkte

4. JSG Boffzen/Fürstenberg II 2:3 Tore 5 Punkte

5. TSV Heinade 1:5 Tore 1 Punkt

Die JSG Hils, die JSG Forstbachtal, der MTV Bevern, der SV06 Holzminden II und die SG Lenne/Wangelnstedt trafen in der Gruppe B aufeinander. In dieser Gruppe ging es deutlicher zu. Der MTV Bevern landete mit drei Siegen und einem Remis auf Platz eins. Die JSG Forstbachtal zog mit drei Siegen und einer Niederlage als Gruppenzweiter in die Endrunde ein.

Tabelle:

1. MTV Bevern 9:2 Tore 10 Punkte

2. JSG Forstbachtal 4:2 Tore 9 Punkte

3. SG Lenne/Wangelnstedt 3:3 Tore 5 Punkte

4. JSG Hils II 5:8 Tore 2 Punkte

5. SV06 Holzminden II 3:9 Tore 1 Punkt

Im ersten Halbzeit kam es zum Aufeinandertreffen der beiden besten Mannschaften aus den Qualirunden. Entsprechend eng ging es zwischen dem SV06 Holzminden I und der JSG Forstbachtal auch zu. Am Ende setzte sich die JSG Forstbachtal mit 2:1 durch und sicherte sich somit das Finalticket. Ebenfalls spannend war es zwischen dem MTSV Eschershausen und dem MTV Bevern im zweiten Halbfinale. In dieser Begegnung musste das Neunmeterschießen entscheiden, welches die Burgberger mit 3:1 für sich entscheiden konnten.

Auch im Finale sah es lange Zeit nach einem Neunmeterschießen aus. Bevern rannte an und konnte sich in der letzten Spielminute dank des Treffers zum 1:0 den Sieg der Hallenkreismeisterschaft sichern.

Foto: NFV
Quelle: meine-fankurve.de

%d Bloggern gefällt das: